Will mein ex mich zurück

will mein ex mich zurück

4. Juni In diesem Artikel erfährst du gleich von den wichtigsten Anzeichen, dass dein Ex noch Gefühle für dich hat und dich vielleicht sogar zurück will. Natürlich kann er immer und immer wieder sagen, dass und wie sehr er die Trennung. Sie /Er. Ich habe mich getrennt und den Grund ausgesprochen. Er /Sie war meine große Liebe.

Im Alltag sollte man eher helle Sachen tragen, Schwarz war absolut tabu. Das waren zwar nur Empfehlungen, aber für mich war klar, dass ich mich daran halten musste.

Für die Frauen gab es viel mehr Empfehlungen als für die Männer. Wir sollten keinen Schmuck tragen, die Haare sollten nicht ins Gesicht fallen und überhaupt sollten die Haare lang getragen werden.

Sind denn Heirat und Ehe nicht erlaubt? Die Regel war so: Wenn du dich entscheidest, auf diesen Weg zu gehen, und du bist in einer Partnerschaft und nicht verheiratet, dann hat man eine Frist.

Man muss sich entscheiden, ob man beim Partner bleibt, und dann muss man heiraten. Nachher kann man das nicht mehr. Wenn du dich nach einem halben Jahr oder so in jemanden verliebst, dann fliegst du raus.

Wenn Kinder schon da sind, dann werden sie sehr gefördert. Aber neue Kinder, das ist tabu. Guru sagt, wenn du wirklich ein spirituelles Leben leben willst, dann hast du sehr viel mit dir selber zu tun und keinen Raum für ein Kind.

Natürlich ist auch der Zeugungsvorgang an sich zu vermeiden, es geht alles nur von den oberen Chakren aus, vom Herz aufwärts. Das probiert man zu transzendieren.

Es wird einem schon Anfangszeit zugestanden, aber Onanieren z. Wenn du nur schon erwischt wirst, dass du einem Mann im Gespräch die Hand auf die Schulter legst, dann hast du ein Problem.

Es kommt immer draufan, wer es gesehen hat. Wenn es bis zu Guru geht, durch alle Instanzen durch, dann musst du mit Repressionen rechnen: Wenn du erwischt wirst, weil du eine Affäre hast, dann ist das eine Todsünde und du fliegst ganz raus.

Die häufigsten Ausschlüsse aus den Centers geschehen aus diesem Grund. Wir wussten zuerst nicht, dass das so ist. Eines Abends kam Beat heim.

Er war mit gewissen Boys unterwegs. Man sagt übrigens nicht Männer und Frauen, sondern Boys und Girls. Guru will nicht, dass man Mann oder Frau ist, sondern Boy oder Girl, dass man kindlich wird.

Konsequenzen für die Liebesbeziehung Beat kam also heim und sagte: Hey, was ist jetzt los? Ich verstand ihn nicht mehr. Von einer Stunde auf die andere verweigerte er sich mir.

Am ersten Abend war es: Fass mich nicht mehr an nach dem Meditieren. Das verstand ich noch irgendwie. Also nicht mehr in den Arm nehmen oder einen Gutenachtkuss geben.

Am Abend drauf hiess es schon: Und zwei Tage drauf schlief er bereits im anderen Zimmer, nach dem Motto: Ich kam überhaupt nicht mehr draus, es schmerzte mich sehr.

Er konnte es auch nicht erklären, sondern wehrte einfach ab. Von diesem Moment an stand er äusserlich auch nicht mehr zu mir. Die Hierarchie geht so: Das Höchste ist die Seele, dann kommt das Herz, die Herzebene, dann kommt der Verstand und dann das Vital die Vitalität und als letztes kommt der Body.

Die unteren versucht man möglichst auszuschalten. Man versucht, Licht in den Verstand zu bringen, und wenn er zweifelt, soll man wieder auf's Herz hören.

Das Herz sagt dann: In dieser Phase wird man auch vorbereitet auf die Krisensituation. Da musst Du durch. Für eine Krise gibt es ganz klare Gründe: Ich bin in meinem Verstand.

Das sind alles Methoden, die sagen: Dann wird dir auch gesagt, dass es alle gehabt haben, der Grosse Meister hat es gehabt, Ramana Maharshi hat es gehabt Also hast du kleines Würmchen es auch, es ist nichts Aussergewöhnliches, du musst einfach durch und die Schraube noch mehr anziehen.

Das gibt dann die exzessiven Dinge, bei denen die Leute rennen gehen wie blöd, nächtelang, wochenlang, nonstop.

Also nicht mehr Meditation, sondern körperliche Aktivität? Nein, das kann man nicht so pauschal sagen. Jeder macht es so, wie er denkt, er komme dann wieder zu sich.

Andere zwingen sich, trotz Erschöpfung um 6 Uhr aufzustehen, oder du kasteist dich und denkst: Das ist natürlich Horror! Du hast das Gefühl: Ich habe ein Unbewusstsein,und in diesem Unbewusstsein hat es ganz viel, ich weiss nicht was, und ich werde nie den Zugang dazu haben.

Ich kann es also nur reinigen. Reinigung geht über's Herzchakra, über die Beziehung zum Meister und über's Licht. Das Ende der Liebesbeziehung F: Gehen wir doch nochmals zurück zu deiner Beziehung mit Beat: Im ersten halben Jahr passierte sehr viel.

Entweder heiratet ihr, oder ihr trennt euch. Wir waren völlig überfordert mit dieser Frage. Er war so mit sich selber beschäftigt in diesem ganzen Prozess, dass er überhaupt nicht mehr mit jemandem ausserhalb in Kontakt treten konnte.

Er wollte sich nur noch versenken. Wir konnten diese Frage nicht lösen. Wenn ihr euch nicht für Heirat entscheiden konntet, hiess das wohl Trennung?

Ja, er zog Hals-über-Kopf zu einem Kollegen. Ich flippte fast aus, schluckte es aber runter und ging da halt durch. Dann fand er zusammen mit drei anderen Boys eine Wohnung.

Wir hielten uns die ganze Zeit an die äusseren Regeln, aber wir hatten schon Telefongespräche. Wir sind die ganze Zeit, von diesem Moment an, geplagt worden, und zwar massiv.

Dauernd wurde uns etwas Verbotenes angelastet, z. Dies stimmte zwar nicht, führte aber immer wieder zu Strafen. So durfte ich z.

Einmal flog ich für einen Monate raus. Ich hatte nichts Unrechtes getan, aber die Klage war da und ich hatte nicht mal die Chance, dazu etwas zu sagen.

Das war schon etwas später, Ich hatte immer Angst. Wenn ich heute meine Tagebücher lese ich habe sehr viel geschrieben: Hoffentlich laufe ich nicht wieder in einen Hammer rein, ich weiss ja nicht warum.

Wenn du etwas tust, von dem du weisst, dass es nicht richtig ist, dass es gegen die Regeln ist, dann weiss ich ja, was auf mich zukommt.

Aber ich habe es nie gewusst. Wenn das Telefon läutete, hatte ich panische Angst, dass wieder ein Hammer kommt, es wieder losgeht.

Der erste persönliche Kontakt mit Guru F: Wann hast du Sri Chinmoy zum ersten Mal persönlich gesehen? Nach etwa anderthalb Monaten, nachdem mich Guru angenommen hatte, war er in Deutschland.

Es ist üblich, dass man hinfährt, wenn er schon mal kommt, man sieht ihn schliesslich nicht so oft.

Sie fragten mich, ob ich mitkommen wollte, und ich wollte Guru natürlich einmal selber sehen. Es hatte etwa Leute, es war ein Konzert, das er gegeben hat.

Nachher sassen die Schüler zusammen mit ihm, alle miteinander. Es hatte Tische, und es gab zu essen. Ich weiss nur noch, dass ich völlig paralysiert war, als er reinkam.

Als ich ihn am Flughafen das allererste Mal gesehen hatte, blieb ich einfach stehen, ich würde heute noch dortstehen, wenn sie mich nicht weggenommen hätten.

Es setzten alle Sinne aus, ich war völlig paralysiert, als ich ihn sah. Einige Anhänger bekommen einen neuen Namen. Wie war das bei dir? Es stimmt, gewisse Leute bekommen einen spirituellen Namen.

Dieser ist ein persönliches Mantra, und alle sagen dir dann so. Er hat eine Bedeutung, beschreibt eine innere Qualität, den Weg, den Guru für dich sieht.

Wenn man mit dem spirituellen Namen angesprochen wird, soll er einen immer an diesen Weg erinnern. Ich habe einen solchen spirituellen Namen bekommen.

Obwohl Guru sagt, es sei egal, ob man einen Namen hat oder nicht, es komme auf die inneren Werte an, dann stimmt das einfach nicht.

Wenn man einen spirituellen Namen hat, dann gehört man zur Upper Class. Es ist in Wirklichkeit eine Auszeichnung.

Nach dem Ausstieg merkte ich, dass dieser Name die Rückkehr ins normale Leben erschwerte. Ich hatte keine Identität mehr.

Wenn man mich mit "Anita" rief, drehte ich mich nicht um. Ich wusste nicht mehr, wie ich heisse, wer ich bin, was für eine Frau ich bin.

Man kann sagen, ich hatte einen völligen Identitätsverlust. Deshalb sind diese neuen Namen auch so fatal. Jedem, der rauskommt, und keinen Namen hat, sage ich: Was geschah eigentlich mit deinem Berufsleben?

Es gibt verschiedene Gruppierungen innerhalb des Systems. Es gibt Leute, die sind im Haus Gurus. Er hatte sie selber ausgesucht, sie erledigen für ihn alles.

Es gibt Leute, die für ihn in Projekten arbeiten, das ist die ganze Manifestation, das Manifestation-Team.

Dann gibt es die Center-Leaders. Pro Land oder Stadt, wo es ein Center gibt, gibt es auch einen Leader. Dann gibt es Country-Leaders, die ein ganzes Land führen.

Reformläden, Bäckereien, Musikläden etc. Am Anfang hatte ich noch meinen Job. Doch schon nach einem Jahr wurde ich ein solcher Worker.

Man hatte mir gesagt, dass die Arbeit in der Schule nicht gut sei für mich und ich für Guru viel mehr tun könnte, wenn ich für ihn arbeite.

Ich solle also aufhören, "outside" zu arbeiten. Schweren Herzens habe ich das dann auch gemacht. Ich arbeitete in verschiedenen Betrieben, setzte mich voll ein und leistete sehr viel.

Ich war nun also wirklich ein Insider geworden. Es gibt nur diese beiden Kategorien: Es findet also eine klare Abgrenzung nach aussen statt, es gibt keine fliessenden Übergänge.

Wie sah das Salär aus? Ich verdiente etwa 2' Franken brutto im Monat, was gerade etwa dem Existenzminimum entspricht. Und natürlich arbeitete man viel, übernahm Verantwortung So erteilte ich neben dem Job z.

Beispiel einer "Missetat" und ihrer Bestrafung A: Eines Tages kam ein Anruf eines Sprechers: Wir sprechen uns in einem Monaten wieder.

Und das war wirklich geschehen: Ein oder jähriger Boy aus Kalifornien war zum ersten Mal in New York an der Celebration und ich sah ihn irgendwo in der Subway, als ich gerade irgendwohin stressen musste.

Und ich sah, dass er völlig durchdrehte. Da sprach ich ihn an, fühlte mich auch verantwortlich durch meine Position als ältere Schülerin, und fragte: Er erzählte, dass er das alles nicht ertrage, er haue jeden Abend ab und gehe in eine Bar und betrinke sich.

Da sagte ich ihm: Sonst drehst du nämlich durch. Hier geht es voll ab, und wenn wir beginnen mit unserem Schlafentzug Am Abend drauf kam er auf mich zu und gab mir ein Geschenk.

Es hat noch nie ein Mensch so klar mit mit geredet. Es stimmt, ich hatte mit ihm geredet, und ich hatte mich nicht versteckt, und ich machte es nicht in einem Hinterhaus-Eingang.

Frauen riefen unabhängig voneinander bei Guru an und sagten ihm, ich hätte mit einem Boy geredet. Da flog ich also einen Monat raus. Noch heute bin ich sicher, dass ich wieder genau gleich handeln würde.

Ich zeigte denn auch keine Reue. Gegen die Regeln verstiess ich ganz bewusst, indem ich nicht alle Regelübertretungen anderer Anhänger weitermeldete.

Girls und Boys vertrauten mir manchmal alle ihre Nöte an. Ich wusste von diversen Abtreibungen Klinik in Holland Du musst mir helfen. Weshalb macht man das mit?

War die ungerechte Strafe Anlass, über einen Austritt nachzudenken? Das kann man so eigentlich nicht sagen. Ich hatte durch alles hindurch innerlich darum gefleht, dass alles passieren darf, aber dass Guru mich doch bitte nicht rauswerfen solle, und dass ich nicht selber gehe.

Denn wenn man von Guru weggeht, dann ist man verloren. Sie unterscheiden ganz elitär zwischen Ignorants, also Leuten, die nicht bei Guru sind, und Leuten, die auserwählt sind auch wenn sie das nicht mit diesen Worten sagen.

Man ist halt in oder out. Outsider war die Betitelung für diese anderen. Es wird einem immer wieder eingetrichtert: Wenn du den Pfad, das Boot oder wie immer man es nennt, verlässt, dann stehst du nicht mehr unter dem Schutz Gurus, und dann fällst du nur noch.

Dann holt dich alles ein, alles Schlechte, alle schlechten Kräfte. Du bist dann wirklich das verlorene Schaf, und du kannst dann flehen wie du willst, du fällst dann ins Verderben.

Und wenn du ein Vergehen machst, das gegen die Regeln ist, dann ist es noch schlimmer. Das wird nicht wörtlich so gesagt, aber es ist das vermittelte Gefühl in der ganzen Bewegung.

Es läuft alles ganz subtil, viel subtiler als z. Du merkst es wirklich nicht. Wie kamst du dazu, hinauszugehen, obwohl du doch auf keinen Fall zu den Verlorenen gehören wolltest?

Zuerst muss ich doch auch sagen: Es gab auch Phasen, in denen ich extrem happy war. Ich lernte auch sehr viel, z. Da schaust du dir dein Ego an.

Guru schaute immer, dass dein Ego nicht zu gross wurde, und dass du nicht den Grössenwahn bekamst. Er holte einen immer wieder herunter.

Man lernte auch Diplomatie etc. Ich lernte also sehr viel, war sehr glücklich, und Guru hat mir auch unglaublich viel gegeben. Was war die Gegenleistung?

Was bekamst du denn? Er berührte mich auch am Crown-Chakra, das macht er nur selten. Das ist schon intensiv! Aber ich hatte auch innerliche Erlebnisse während den Meditationen, aber auch wenn ich selber unterrichtete oder wenn ich Musik machte.

Besonders liebte ich übrigens die Walking-Meditations. Auch sehr schön war es, von Guru Prasad zu erhalten. Prasad ist geweihte Nahrung.

Es ist alte indische Tradition, dass der Meister etwas gibt, wenn er meditiert. In Indien ist das oft eine Blume, eine Süssigkeit, ein Gedicht Er segnet es mit seiner Energie.

Man geht einzeln vor den Meister, verbeugt sich vor ihm, die linke und rechte Hand miteinander verbunden, nimmt das Prasad entgegen und bedankt sich.

Wenn es etwas zum Essen ist, nimmt man es in Meditation zu sich. Durch die Meditation setzt sich Lichtenergie, positive Energie in die Erde fort, die Schwingung der Erde hebt sich an.

Dann war da auch das Meditieren: Wenn du mit dem Meister im gleichen Raum sitzst, dann ist das ganz schön intensiv. Das ist nicht einfach nichts, da nimmt man recht viel auf, recht viel Power.

Man muss aber auch wissen, dass es sehr schwierig ist, direkt vor ihm zu meditieren, es ist sehr anspruchsvoll. Seine Energie ist wahnsinnig, damit muss man auch umgehen können, dafür muss man bereit und vorbereitet sein.

Eigentlich fühle ich mich heute immer noch mit ihm verbunden. Für mich gibt es zwei Ebenen: Menschlich bin ich nicht einverstanden, was Guru macht.

Er hat es wirklich schon lange nicht mehr im Griff, es ist viel zu gross geworden. Er verlässt sich auf seine Leaders und einige davon machen, was sie wollen.

Er merkt es nicht oder dann verdrängt er es, denn er ändert es ja nicht. Spirituell hingegen fühle ich mich immer noch mit ihm verbunden.

Könnte man sagen, dass sich diese Zeit gelohnt hat, dass du profitiert hast? Ich denke, es ist gut, sowas mal zu machen, wenn man spirituell interessiert ist.

Aber die alleroberste Zeitlimite, die ich aus vielen Beobachtungen sehe, ist 5 bis 7 Jahre. Alle, die vorher ausgestiegen sind, sind ohne Schaden davon gekommen, haben eine gute Erfahrung gemacht, es als gute Zeit empfunden und gehen nun einfach weiter.

Der Austritt hatte auch mit Beat zu tun. Ich verlor ihn, und das verstand ich nicht. Supreme entspricht Gott, ist die göttliche Energie.

Supreme steht für Alles, die Allmacht, das Höchste. Der Begriff steht über den Religionen. Ich konnte es wirklich nicht einreihen. Ich verdrängte es, gab mir Mühe, dachte: Ok, ich nehme es jetzt an, irgend einen Grund wird es schon haben.

Damals ging etwas in mir kaputt, etwas im Urvertrauen, im Gottvertrauen. Das war ein sehr grosser Schmerz, den ich lange nicht überwand.

Das folgende Jahr nachher war für mich eine wirkliche Qual. Ich arbeitete viel und hatte Erfolg. Aber innerlich wurde es eigentlich zur Qual.

Erschöpfung, Stress und Krankheit Das ging parallel mit einem totalen Erschöpfungszustand einher. Wenn man so müde ist, kann man auch nicht mehr gut meditieren.

Trotzdem zog ich meine vier Stunden Meditation während der ganzen Zeit immer durch Und geschlafen habe ich oft nur etwa drei, vier Stunden.

Wenn du gut meditierst, geht das. Wenn du aber so müde bist, dann kannst du nicht mehr meditieren. Ich versuchte es zwar weiterhin eisern, aber irgendwann blieb ich halt liegen, oder ging nachher nochmals schlafen.

Es gab einmal zwei Monate, während denen ich einfach nicht mehr aufstehen konnte. Ich war völlig out, das System war völlig überlastet.

Es dauerte etwa vier Monate, bis es wirklich wieder gut war. Hast du deinen Lebensstil daraufhin gerändert?

Aber ich merkte, dass ich mehr schlafen musste. Auch hielt ich die Meditationszeiten weniger strikt ein. Trotzdem war ich von da an nur noch krank: Ich hatte Ressourcen angeknabbert, die man einfach nicht anknabbern darf.

Es gab keine Selbstheilungsprozesse mehr. Dann, als man mich hinauswarf für einen Monat, war ich enorm froh, dass ich endlich einmal schlafen konnte!

Ich fuhr in eine Ferienwohnung und schlief einfach. Zuerst war ich zwar völlig geschockt, doch dann fand ich es super: Endlich konnte ich mich erholen.

Und natürlich dachte ich, dass Guru einen Grund gesucht hatte, um mir Ferien geben zu können. Es ging mir total gut und ich war wirklich glücklich.

Doch nach Ablauf dieser Zeit war ich sofort wieder drin Allerdings wurde mir in dieser Zeit immer mehr bewusst, wie einsam ich eigentlich war. Beat war nicht mehr da und er fehlte mir sehr.

Der Tod Beats und die Folgen F: Wie kam er denn ums Leben? Es war ein Autounfall, also plötzlich und unerwartet. Für mich war es sehr tragisch, denn ich liebte ihn immer noch.

Er starb in gutem Glauben an Guru und an die ganze Sache. Deswegen gab ich so etwas wie ein inneres Gelübde ab. Das letzte Jahr hielt ich mich krampfhaft daran fest, und kam wirklich auf den Hund so.

Obwohl es kitschig tönt: Nach dem Tod war ich oft auf dem Friedhof, auch weil mich dort niemand sah.

Es gab Zeiten, da war ich täglich dort oben. Es tat mir gut, ich konnte dort auch alles sagen, weinen, singen, meine Trauer leben, die ich sonst natürlich nicht zeigen durfte.

Nur ein paar wenige wussten es, aber eigentlich durfte ich es nicht zeigen. In einem absoluten Erschöpfungszustand ging ich am Jahrestag seines Todes dort hinauf.

Und da kam zurück: Ich bin nicht einverstanden, dies und jenes finde ich nicht gut. Später wachte ich auf, und es kam: Der Ausstieg Nach diesem Erlebnis ertrug ich nichts mehr und widersprach den Leaders auch.

Plötzlich fiel von jedem die Fratze weg. Ich hatte das Gefühl "du bist ein falscher Kerl, und du auch! Ich weiss noch gut: In Avignon ging ich aus dem Hotel, es hatte dort ein Wäldchen.

Und plötzlich hatte ich das Gefühl: Ich begann zu singen und spürte, wie Kilotonnen von mir abfielen. Ich musste ins Leere springen. Jetzt muss ich mein Leben in meine Hände nehmen, sonst komme ich um oder werde so wie die anderen, die länger dabei sind als ich.

Und die kannnte ich: Ich schluckte den angesammelten Speichel runter und näherte mich ihm. Mein Opa schnarchte mit offenem Mund, aus dem ein Faden Speichel troff.

Nun hockte ich direkt neben dem schlaffen Monster. Zaghaft streckte ich meine Hand nach dem Glied aus, fasste es wie eine Zange mit zwei Fingern und hob es hoch.

Ich betrachtete es eine Zeitlang, dann umfasste ich es mit meiner Hand und zog die Vorhaut zurück, sodass ich die fette Eichel betrachten konnte.

Sooo dicke, dachte ich und begann den Schwanz langsam zu wichsen. Mit den Fingern meiner anderen Hand drückte ich interessiert in den Hoden.

Plötzlich spürte ich, wie der Schwanz in meiner Hand wuchs. Aber er war nicht erwacht, sein Schnarchen durchdrang immer noch laut und konstant das Wohnzimmer.

Es dauerte keine Minute und der Schwanz ragte steinhart und senkrecht empor. Ich leckte mir nervös über die Lippen und blickte verwirrt in meinen Schritt.

Meine Fotze war klitschnass und mein Saft tropfte von meinen Schamlippen auf den Boden. Ich streckte meine Hand nach dem Schwanz aus und umfasste den harten Prügel.

Während ich den warmen Stab in der Hand hielt, begann ich meinen Kitzler zu reiben. Plötzlich klingelte das Telefon. Meinen Opa schien dies alles nicht zu stören, er schnarchte weiter.

Mit wild klopfendem Herzen eilte ich zum Telefon, das auf einer Kommode am Eingang des Wohnzimmers stand. Meine Hände zitterten, wie die eines Kindes, das bei etwas Unerlaubten erwischt worden war.

Es fiel auf die Kante des Teppichs und sprang unter die Kommode. Fluchend ging ich auf die Knie und tastete mit einer Hand unter der Kommode nach dem Telefon, das wieder klingelte.

Ich erreichte es nicht und so legte ich mich mit meinem Oberkörper auf den Boden, damit ich mit meine Hand tiefer unter die Kommode kam, um so das Telefon zu erreichte.

Endlich bekam ich es zu fassen und zog es hervor. Ich stemmte mich auf alle Vieren und blickte neugierig auf das Display, auf dem die die Handynummer meiner Mutter aufblinkte.

Ich streckte ihm gerade meinen nackten Arsch und mein klitschnasse Fötzchen entgegen! Wie… wie ist das Wetter bei euch? Ich drehte den Kopf so gut es ging und blickte empor zu meinem Opa.

Er kniete dicht hinter mir. Mit aufkommender Panik hielt ich die Sprechmuschel des Telefons mit einer Hand zu und zischte:.

Ist… ist das dein Schwanz? Bist du noch dran? Ich spürte jeden Millimeter die fette Eichel, die nun komplett in meiner Fotze steckte. Ich wollte gerade antworten, da drückte mein Opa sein Becken hart nach vorne.

Ich schrie kurz in den Hörer und sog scharf Luft ein. Der Schwanz meines Opas steckte nun tief in mir und dehnte meine arme enge Möse.

Ich hatte die Augen geschlossen und versuchte meiner Gefühle Herr zur werden, was mit dem dicken Schwanz in mir gar nicht so leicht war. Und wenn ich sage komplett, dann meine ich komplett.

Sein fetter Pimmel weitete mich so stark, dass ich meine Schenkel automatisch so weit es mir möglich war spreizte, damit es nicht so weh tat.

Ich lag schwer atmend auf dem Boden und konnte es immer noch nicht fassen. Mein Opa hatte mich mit seinem Schwanz gepfählt.

Ich nickte und flüsterte:. Ich spürte seinen Schwanz gnadenlos in mich eindringen. Schnell presste ich meine Hand auf den Mund und stöhnte hinein, während sich sein Pimmel tief in meine Fotze drückte.

Ich meine natürlich das Trainingsfahrrad, mein Wildpferd. Ich war sein Wildpferd, das er soeben gezähmt hatte. Dann legte er seine Hände auf meine Arschbacken und zog sie auseinander.

Er gab interessierte Geräusche von sich in den Hörer, während er seinen, von meinem Fotzensaft glänzenden Schwanz betrachtete, der in meine geweitete Möse fickte.

Ich selbst bekam von alledem nicht mehr viel mit. Mein Opa beugte sich schnell vor, legte eine Hand auf meinen Mund und die anderen auf meinen Bauch, zog mich hoch und drückte mich an seinen Körper.

Ich kniete nun auf dem Boden, lehnte an meinem Opa, dessen Schwanz immer noch tief in meiner Fotze steckte, legte meinen Kopf gegen seine behaarte Brust und stöhnte in seine Hand.

Wenn er mich nicht mit seiner Hand an sich gepresst gehalten hätte, wäre ich schon längst wieder kraftlos auf den Boden gesunken.

So lehnte ich an ihm, während mein Opa weiter in mich fickte und nebenbei mit meiner Mutter plauderte. Ich spürte jeden Millimeter seines eindringenden Schwanzes.

Mein Saft lief an seinem Glied hinab, über seinen prallgefüllten Sack und tropfte von ihm auf den Teppich. Dann beugte er seinen Kopf zu meinem Hals, küsste ihn einmal und flüsterte mir dann ins Ohr:.

Nicht in mich spritzen, ich verhüte nicht. Kurz darauf begann sein Pimmel zu zucken. Ich schüttelte den Kopf und flehte:. Ich riss die Augen auf und hielt den Atem an.

Mein Opa spritzt in mir ab! Mein perverser Opa besamte meine junge, empfangsbereite Fotze! Meine Scheidenmuskulatur zog sich immer wieder zusammen und molk dabei den dicken Schwanz meines Opas, der Schub um Schub seines Samens gegen meinen Muttermund pumpte.

Ich stöhnte laut in die Handfläche meines Opas, der mich lachend begattete. Dabei flutschte sein immer noch steifer Prügel mit einem lauten Schmatzen aus meiner stark geweiteten Fotze.

Mein Opa seufzte zufrieden, packte das Telefon, erhob sich und ging langsam mit spermatropfendem Schwanz aus dem Wohnzimmer.

Dabei plauderte er mit meiner Mutter, als wäre nichts gewesen. Ich lag auf dem Boden, die Beine ausgestreckt und gespreizt und spürte, wie der Samen meines Opas langsam aus meiner frisch gefickten Mösen floss.

Mein Opa kam ein paar Minuten nachdem er das Zimmer verlassen hatte wieder rein und stellte das Telefon auf die Ladestation.

Ich erhob mich seufzend und blickte an mir runter. Aus meiner geröteten Möse tropfte immer noch Sperma. Schnell rannte ich in den Flur, die Treppe hinauf und ins Bad.

Dort wusch ich meinen verschwitzten Körper und besonders meine Scheide. Meine Hände strichen über meine Titten, hinab zu meinem flachen Bauch, dort verharrten sie.

Plötzlich trat der dicke Schwanz meines Opas vor mein inneres Auge und gegen meinen Willen juckte meine Möse. Ich blinzelte und ging lächelnd in unseren Garten.

Ich stellte mich breitbeinig vor ihn, stemmte meine Arme auf meine Hüfte und motzte los:. Du alter, dummer, perverser, versauter, dicker Sack!

Ich sage dir, dass du nicht in mich spritzen sollst! Dann versohlte er mir den Hintern. Seine Hand klatschte auf meinen nackten Arsch und ich jammerte und bettelte um Gnade.

Es dauerte jedoch noch eine Zeitlang, bis er aufhörte. Wenn du denkst, dass ich dich freiwillig besteige, dann kennst du mich falsch! Du hast mich eben ohne meine Einwilligung gefickt!

Was soll das denn beweisen? Steck ihn dir rein! Ein Rinnsal meines Saftes floss meine Innenschenkel hinab und mein Blick haftete an dem riesigen Prügel.

Langsam trat ich näher und schwang mein Bein über die Liege. Meine Fotze befand sich direkt über der fetten Eichel.

Kurz bevor meine feuchten Schamlippen die dunkelrote Eichel erreichten, zog ich sie mit meinen Fingern auseinander. Sofort tropfte mein Saft auf seine fette Eichel.

Ich schluckte erregt und ging weiter in die Knie, sodass seine Eichel gegen mein Loch drückte. Mein Opa starrte auf meine Fotze und leckte sich über die Lippen.

Ich drückte seine Eichel langsam in mich rein und stöhnte auf. Mein Opa nickte und drückte sein Becken etwas nach oben, sodass sein Schwanz tiefer in mich drang.

Ich stöhnte überrascht auf und hätte beinahe meinen Plan über Bord geworfen — beinahe. So lächelte ich jedoch und stand wieder auf.

Dabei streckte ich meinen Arsch extra provokant meinem Opa entgegen. Ich hob die beiden Gegenstände auf, warf einen kurzen verächtlichen Blick über die Schultern und ging dann mit langsamen, wiegenden Schritten zur Mitte des Rasens.

Ich hockte mich mit gespreizten Beinen in die Richtung meines Opas, der mich die ganze Zeit beobachtete und begann meinen Körper langsam mit der Sonnencreme einzureiben.

Nachdem ich gegen einen Sonnenbrand gefeit war, machte ich es mir auf der Decke bequem und schloss die Augen. Durch die warme Sonne auf meinen Körper wurde ich schnell müde und schlief bald ein.

Ein warmes und feuchtes Etwas, dass über meine Wange strich, durchdrang mein Bewusstsein und weckte mich auf. Ich spürte es über meine Wange gleiten.

Grummelnd räkelte ich mich und machte eine automatische Bewegung mit meiner Hand, um den Störenfried zu verscheuchen. Etwas packte meine Hand und das feuchte Ding kehrte energischer zurück.

Es glitt über meine Lippen und drückte sich dann zwischen sie. Ich nuschelte etwas im Halbschlaf und öffnete meine Mund. Das feuchte Ding drang in meinen Mund ein und berührte meine Zunge.

Ich leckte automatisch über den Eindringling und schmeckte leicht salzige Flüssigkeit. Verwirrt öffnete ich blinzelnd meine Augenlieder. Es dauerte einen Moment, bis ich aus den unscharfen Konturen etwas erkennen konnte.

In der Zwischenzeit nuckelte ich an dem dicken, warmen Etwas in meinem Mund. Er hockte neben mir und hatte mir seine Schwanzspitze in den Mund gesteckt, an der ich ausgiebig lutschte.

Sie standen alle um mich herum und unterhielten sich angeregt, während sie auf mich hinabblickten und aus Bierflaschen nippten.

Mein Blick wanderte zurück zu Herr Maier, der seinen Schwanz tiefer in meinen Mund drückte um so meine Aufmerksamkeit zurück zu gewinnen.

Erst jetzt bemerkte ich, dass meine Beine weit gespreizt waren und ich allen meine feuchte Fotze präsentierte. Meine Möse pulsierte stark.

Was geht denn hier ab? Was haben die alten Säcke mit mir gemacht, während ich geschlafen habe? Ich schluckte den angesammelten Speichel in meinem Mund hinab und schmeckte den Schwanz meines Nachbars.

Erst jetzt bemerkte ich, dass alle nackt waren! Automatsch gehorchte ich der strengen Stimme und begann an der Eichel in meinem Mund zu nuckeln.

Veranstalteten die hier eine Grillparty mit mir als Lustobjekt? Ich starrte Herr Maier in die Augen, während er meinen Mund mit seinem langen recht dünnen Schwanz fickte und nuckelte immer stärker an der samenspuckenden Eichel.

Er drückte ihn mir Regelrecht in die Hand und ich begann ihn zu kneten. Herr Maier stöhnte lauter auf und ich spürte, wie sich sein Sack zum Abspritzen zusammen zog.

Dann zog der alte Sack seinen Schwanz mit einem Plop aus meinem Mund und ich starrte auf das kleine Loch auf der Schwanzspitze.

Gerade konnte ich noch die Augen zusammen kneifen, dann spritzte der Schwanz los. In mehreren Schüben schoss der Samen heraus und klatschte quer über meinem Gesicht.

Nachdem sich der Penis entleert hatte, öffnete ich langsam die Augen. Fünf alte, begeistert starrende Gesichter blickten auf mich hinab. Ich schluckte den Samen, der in meinen Mund katapultiert worden war hinunter und blickte dann unsicher und eingeschüchtert empor.

Ich will sie bumsen! Herr Carlsen ist ein dicker, verwitweter Rentner, dessen Haus an unserem angrenzte. Er drückte meinem Opa sein Bier in die Hand und ehe ich mich versah kniete er direkt vor mir.

Meine feucht glänzenden Schamlippen waren leicht geöffnet und zeigten das rosa Innere von meiner Fotze, aus der mein Saft rann. Ich stemmte mich etwas hoch und stützte mich auf meinen Ellenbogen ab und starrte einfach nur perplex auf Herr Carlsen, der direkt vor mein Loch robbte und seine Schwanzspitze durch meinen nassen Spalt rieb.

Ich spürte seine Eichel und atmete schwer aus, als er sie einmal komplett durch meinen Fickspalt rieb. Dann grinste er mich an und drückte seine Eichel plötzlich in mein Loch.

Ich stöhnte auf, als die dicke Schwanzspitze meinen Eingang weitete. Die anderen jubelten und die Maiers begannen an meinen Zehen zu lutschen.

Mein Opa grinste übers ganze Gesicht und kniete sich neben mein Gesicht. Ich starrte auf meine Fotze, aus der der alte Mann seinen Schwanz gerade langsam heraus zog.

Sein dicker Stab glänzte von meinem Saft. Sein Schwanz drang dabei wieder in mich ein und sein dicker Bauch drückte auf mein flaches Gegenstück.

Dann begann er sein Becken rhythmisch vor und zurück zu bewegen. Er fickte mich durch. Ich schloss die Augen und gab leise, kurze Keuchgeräusche von mir.

Plötzlich spürte ich etwas Kühles meine Lippen berühren. Ich öffnete meine Augen und drehte mein gerötetes Gesicht zu meinem Opa, der mir eine Bierfasche an die Lippen hielt.

Ich konnte gar nicht anders, als seinem Befehl Folge zu leisten. Doch mein Opa übertrieb wiedermal und hob die Flasche immer höher, sodass ich der Masse nicht mehr Herr werden konnte und das Bier aus meinem Mund lief und sich mit dem Sperma von Herr Maier vermischte und über mein Kinn, Hals und Brüste floss.

Es erklang ein schmatzendes Geräusch, wenn sich der Pimmel in meine klitschnasse Möse fickte. Ich atmete schwer in die nun leere Flasche und dann spürte ich es.

Mit kräftigen Spritzern pumpte mein Nachbar seinen Samen in meine empfangsbereite Fotze. Nicht in mich spritzen!

Während ich von meinem Orgasmus zuckend unter Herr Carlsen lag, der mich mit Sperma füllte, grölte mein Opa:.

Die anderen grölten und klopften ihm lobend auf die Schultern. Da bemerkte ich, dass nicht alle zum Grill gegangen waren. Jamar, der alte schwarze Freund meines Opas, stand vor mir und blickte mich an und sagte:.

Er ist in dir drin und du gehörst jetzt mir! Seine Lanze war tief in meiner Spalte und bewegte sich mit ganz kleinen Schüben hin und her. Erregt keuchte ich auf und sog scharf meinen Atem ein.

Warum war es nur so unglaublich herrlich diesen massiven Schaft in mir zu haben. Ganz schwach und nachgiebig geworden, von meinen Gefühlen überwältigt, winkelte ich, einem instinktiven Impuls nachgebend, bereitwillig meine Beine noch weiter für ihn an.

Irre, kaum zu beschreibende Gefühle rasten durch meinen Leib. Mein Lustkanal war eng wie noch nie, setzte dem ersehnten Eindringling aber keinerlei Widerstand entgegen.

Sondern saugte den Schaft förmlich in mein Innerstes. Doch ich öffnete mich so weit es nur ging für den mächtigern Eroberer.

Drängte mich ihm jetzt sogar selber, sehr erregt entgegen. Hi, mein Name ist Martin. Ich bin der Webmaster dieser Seite und schreibe für mein Leben gerne eigene Sexgeschichten und erotische Texte.

Ich hoffe dir gefällt mein Sexgeschichten-Blog und du kommst bald wieder hier her! Möglich das es Schwachsinn ist, aber ich habe auch was anderes erlebt.

Die kleine war 19 Jahre alt und hat sich freiwillig von 4 alten Männern ficken lassen. Einer davon war ich, damals 64 Jahre alt.

Auf meine Frage warum sie mit alten Säcken fickt war: Alte Männer haben mehr Erfahrung und wissen wie man eine Frau verwöhnt.

Totaler Schwachsinn, aber dxtrem geil. Kann gar nicht zu versut sein. Vögelt sie weiter durch. Wenn dir nichts mehr einfällt, machenwir es real. Von zwischen ab jährigem Frauen und älteren Männern!

Wenn Du solche Paare kennst melde dich mal — würde auch als jüngerer Mann zumindest gerne mal zusehen! Geile Geschichte, extrem aber sehr geil geschrieben.

Hier schlagen natürlich zwei Herzen in der Brust einer naiven 18 jährigen geilheit und neigier. Veröffentlichst Du auch von anderen Geschichten?

Habe gerade eine geschrieben ca. Kannst gerne eine Mail schreiben. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie war Araberin, heisst Sara und ist unglaublich gut aussehend und super sexy. Jedes Mal wenn wir uns trafen hatten wir wilden hemmungslosen Sex.

Eines Abends ficken wir wieder Sie In der Woche ist er als Ingineur auf der Baustelle aber die Wochenenden Alle Personen und Handlungen dieser Erotikgeschichte sind Fiktion und frei erfunden.

Alle Akteure und Modelle sind volljährig.

Will mein ex mich zurück -

Auch dass ist ein gutes Anzeichen dafür, dass dein Ex noch Gefühle für dich hat. Und haltet Euch dann bitte auch an die Abmachungen! Freue Dich erst einmal, dass er wieder was von Dir will. Umso wichtiger ist es daher, ihn erst einmal ein wenig zappeln zu lassen und ihm auf den Zahn zu fühlen! Die ging bei ihm jetzt zu Ende. Sobald du ihn das erste mal siehst! Meist wird dies so sein, wenn er von Dir verlassen wurde. Sobald will mein ex mich zurück beide einen Termin habt, geht es direkt zum Treffen! Und seine wahren Gründe Jamaican-A-Fortune Slot Machine - Play Online for Free Money Willst Du wirklich eine Partnerschaft casino de la vallee, die darauf aufgebaut ist, dass man fußball albanien etwas vormacht? Lasse Dir wirklich Zeit. Freue Dich erst einmal, dass er wieder was von Dir will. Warum kam es dann überhaupt zur Trennung? Das sollte Dir ebenfalls erste Andeutungen verschaffen…. Simba games casino instant play dafür wirklich vollkommen in dich. Schaue, book of ra deluxe online kostenlos es p und c köln Euch beiden läuft. Allerdings muss es sich hierbei nicht immer unbedingt um die Wahrheit handeln. Wenn Ihr beide dieses Problem schon in Eurer Beziehung hattet, dann ist jetzt ein sehr guter Zeitpunkt, um ihm zu zeigen, wie sehr Du Dich weiterentwickelt hast. Der Grund für ihre Feindseligkeit Dir gegenüber ist schlichtweg der, weil sie immer noch Gefühle für Dich empfindet. Wenn ihr euch trefft, achte auf die Augen! Wenn sich der eine jedoch weiterentwickelt hat, der andere jedoch stehen geblieben ist, dann wird ein zweiter Versuch nicht viel bringen. Denn entscheidend sind auch hier weniger die Worte — reden und das auch noch überzeugend — das können viele sehr gut. Dating kann nämlich auch einfach sein. Alles andere würde nämlich nichts bringen! Meldet er sich nicht mehr von sich aus bei dir, antwortet aber sofort und ausführlich auf deine Nachrichten, kann es sein, dass sein Rückzug lediglich bedeutet, dass er dich vermisst. Oder er schreibt immer mehr zurück! Dafür gibt es zwei Erklärungen: Und jetzt will er dich zurück! Die ausführlichen Erklärungen sollen Ihr Verständnis wecken — das Richtige tun zu können - um damit Ihren Ex zurückerobern zu können. Über Zuschriften von euch würde ich mich sehr freuen, TraurigesGirl. Darauf warte ich auch immer noch, dieser wissenschaftliche Nachweis fehlt mir noch. Für mich war das ok, für ihn scheinbar nicht. Die schwache Stimme des Verstandes, die Mistrauen slizing hot Skepsis anmahnt, wird hinweggefegt von der Stimme des Herzens, die laut und vernehmlich hinaus ruft: Wenn es um die Lustlosigkeit einer gelangweilten Ehefrau geht, machen die Männer sowieso meistens alles falsch. Während ich von meinem Orgasmus zuckend unter Herr Carlsen lag, der mich Beste Spielothek in Oberwohlsbach finden Sperma füllte, grölte mein Opa:. Physikalisch-chemisch real casino app for android das unmöglich. Ok, ich nehme es jetzt an, irgend einen Grund wird es schon haben. Ich bin da etwas gems spiele, wie gesagt durch meine Eltern…. Fühlt sich halt so herrlich kuschelig an, gell! Durch joggen, tanzen o. Wer heilt, hat recht, einmal ist es die Schulmedizin, einmal die Homöopathie oder sonst etwas. So viele Menschen Beste Spielothek in Orsonnens finden das bis heute nicht verstanden! He is bonded and humiliated.

Will Mein Ex Mich Zurück Video

【▷ ▷】Ex will zurück - wie verhalte ich mich jetzt?

Darf ich mir noch Hoffnungen machen? Nochmal dasselbe wie damals… ich hoffe irgendwie er schafft es sein Leben in den Griff zu bekommen, zuballerst die verdammt schweren Prüfungen bis Mitte März.

Vielleicht vermisst er mich ja dann doch? Was meint ihr, komme hier mit einer KS weiter? Bisher habe ich mich nämlich auch nicht mehr gemeldet….

Wie reagiere ich, wenn er mich wegen seinen Schuldgefühlen anruft und fragt wie es mir geht? Ist sein schlechtes Gewissen eine eher gute oder schlechte oder total bedeutungslose Ausgangslage für mich und meine Hoffnungen?

Das darf doch nicht sein, oder sooooo viel sind 7 Jahre doch nun auch nicht…aber an den verschiedenen Lebensphasen liegt es wohl doch… ich gönne mir den Funken Hoffnung, auch wenn mich meine Familie und meine Freunde für total bescheuert dafür halten….

Mein Mann hat sich vor einem Jahr von mir getrennt. Wir sind 17 Jahre verheiratet und 24 Jahre zusammen, wir haben zwei Kider 17 J. Wir haben uns in dem letzten Jahr sehr viel gestritten, ich habe wegen privater Schwierigkeiten meinen Arbeitsplatz verloren und bin dann in einer Depression gefallen.

Ich denke, dass meinem Mann alles zu viel wurde. Er sagt er würde uns immer lieben auf einer Art. Aber er braucht mich nicht mehr. Ich habe in diesem Trennungsjahr alles falsch gemacht was man nur falsch machen kann.

Ich habe gejammert, bin ihm hinterhergelaufen habe ihm viele Briefe geschrieben, habe ihn sehr viel angerufen und genervt und sehr viel vor ihm geweint.

Macht eine Kontaktsperre nach so einer Zeit noch Sinn? Ich habe ihn, denke ich, immer mehr von mir weg getrieben durch mein bedrängen.

Ich war leider vorher nicht in der Lage eine Kontaktsperre zu beginnen. Wie bekomme ich meinen Ex-Mann zurück? Kann ich ihn zurückerobern? Thema 3 zu ex zurück erobern: Am nächsten Tag, weil ich einfach diesen Grund nicht glauben konnte, konnte ich aber aus Ihm herauskitzeln, dass er sich in eine gemeinsame Bekannte verguckt hatte, die er am We davor auf einer Party gesehen hatte.

Die Woche darauf hatte er wohl Sms-Kontakt zu ihr. Sie hat ihm aber von Anfang an klar gestellt, dass er nicht ihr Typ ist.

Er hat sich aber anfangs trotzdem noch Hoffnung gemacht, und hat wirklich geglaubt dass sich vielleicht mir ihr was ergeben könnte, die Zeit hat aber gezeigt das es nicht so ist.

Sie will einfach nichts von Ihm. Dazu muss ich noch sagen, dass ich in dieser Beziehung wirklich viel gegeben habe: Wegen ihm und unserer Liebe bin ich in ein anderes Land gezogen und habe dort ein komplett neues Leben angefangen.

Nach einer Zeit hat er einen neuen Job weit entfernt angetreten er hat ihn natürlich angenommen, obwohl er wusste, dass er mich alleine lassen würde.

Da ich dort keinen Job gefunden hab, hatten wir die letzte Zeit eine Fernbeziehung. Seine Eltern haben vor kurzem ein Geschäft eröffnet, in dem ich meine ganzen WE gearbeitet habe, weil er es so wollte so konnte er natürlich die WE mit mir und seiner Familie verbringen ; und ich, um Ihn glücklich zu machen, habe es natürlich auch gemacht.

Dazu muss ich sagen , dass meine Eltern schon verstorben sind, und ich somit seine Familie als meine eigene sah, obwohl wir anfangs zwar auch Probleme hatten, habe ich zu seinen Eltern wirklich ein tolles Verhältnis, darüber war er natürlich überglücklich.

Dadurch das ich in den letzten Jahren es wirklich nicht einfach hatte, habe ich die letzten Jahre ein paar Kilos drauf bekommen, er bat mich zwar oft diese zu verlieren, hab es aber irgendwie nie so richtig geschafft das hat sich jetzt geändert, habe inzwischen viele Kilos verloren.

Habt ihr Tipps für mich, wie ich meinen Ex zurückerobern könnte?? Danke, die traurige Butterblume. Thema 4, hier geht es nicht um ein ex zurück erobern: Ich habe einen Multimillionär kennengelernt.

Er ist naja so bedingt interessiert. Ich melde mich selten. Mache ihm Komplimente um mich dann gar nicht mehr zu melden… Er meldet sich immer brav zurück.

Jetzt muss ich ihn dazu kriegen das er mich treffen will. Er hat eine riesen Jacht, die liegt gerade in Monaco. Da will ich irgendwann mal mit drauf sein.

Und der sieht auch noch super aus. Also nicht einfach das ganze. Bitte helfen Sie mir den Typen zu erobern! Thema 5 zu ex zurück erobern: Sehr geehrter Herr Ittner,.

Sie haben sich wirklich sehr viel Mühe gegeben, vor allem Ihr Stil den Sie in die Texte bringen ist hervorragend.

Ich komme eigentlich nur auf Sie zu, weil ich mir erlaubt habe einige Dinge zu vergleichen, auf anderen Seiten. Es kann ja durchaus ein Verständnisproblem meinerseits sein, was in Anbetracht der Menge Antidepressiva die ich schlucke, durchaus möglich ist.

Steht so ein Date nicht dagegen? Thema 6 zu ex zurück erobern: Wenn ich sexuell sehr unter druck geraten bin, hat sich mein vaginismus eingeklinkt und dann ging meist gar nichts mehr.

Wir kamen wieder zusammen und ich hatte anfangs immer kopfkino und die bilder von ihm und der anderen frau im kopf, das wirkte sich natürlich wieder auf unser sexleben aus und er dachte natürlich, dass ich das problem noch immer nicht im griff habe!

Kann ich meinen ex zurück gewinnen??? Anabelle hat im Forum geschrieben:. Ich wende mich an euch, weil ich im Moment ziemlich verzweifelt bin.

Mein Freund und ich sind seit 5 Jahren zusammen. Wir haben vor ca. Ich komme ursprünglich aus Köln, er ist Belgier. Später bin ich für ihn nach Belgien gezogen uns seitdem leben wir zusammen in seiner Wohnung.

Im Moment läuft es nicht so gut. Wir haben zusammen eine Wohnung gekauft und sollten im April dort einziehen. Ich liebe ihn über alles und würde alles für ihn tun.

Ich möchte gerne mein Leben mit ihm verbringen und bin auch soweit, dass ich heiraten möchte und mir Kinder wünsche. Er ist gar nicht soweit heiraten will er aus Prinzip eh nicht und denkt im Moment nur ans Weggehen.

Wir haben viel über meine Wünsche geredet und oft endete es im Streit bei mir in Tränen und er war völlig genervt.

Einen Ex zurück erobern ist nicht immer sinnvoll. Er ist gerade eine Woche im Urlaub mit seinen Freunden und meldet sich kaum.

Wir haben uns im Streit getrennt weil ich sein Handy durchgesucht hab aus lauter Verzweiflung. Es war der erste und das letzte Mal! Ich war so ehrlich und hab es ihm gesagt und mich dafür schon mehrmals entschuldigt.

Er hat mich dazu gedrängt, weil er ständig weggeht und erst Mitternachts oder später wiederkommt, auch mit Mädchen.

Er meint es sind nur Freunde aber er macht mich sehr eifersüchtig. Ich habe ihn schon darauf angesprochen, dass er mich damit verletzt und ich mich sehr vernachlässigt fühle aber er hat einfach nicht reagiert.

Und immer und immer wieder hab ich ihn zum Reden gedrängt. Ich glaube er ist davon sehr beeinflusst. Unsere Beziehung ist nicht mehr ausgeglichen. Je mehr ich für ihn mache, ihm erkläre, ihn bitte, desto mehr macht er was er will, was gut für ihn ist.

Könnt ihr mir sagen, wie ich mich gegenüber ihm verhalten soll und wie ich meinen Standpunkt vertreten kann ohne die Beziehung zu ruinieren bzw.

Wie sollte ich mich nach der Rückkehr seiner Reise verhalten? Ich glaube er will die Beziehung beenden, ich aber nicht. Ich möchte mich gerne für meinen Fehler entschuldigen, aber er soll auch verstehen, dass er daran nicht ganz unschuldig ist.

Seit Mai ist mein Mann in einer Midlife-Crisis, unter der auch ich gelitten habe. Da ich gespürt habe das etwas nicht stimmte und ich auch unter Angst Attacken litt.

In meinem Kopf spielte sich immer wieder das gleiche Bild ab, denn vor 10 Jahren hatte er mich schon einmal betrogen.

Je schlechter es mir ging, desto liebevoller wurde er jedoch zu mir. Vor kurzem waren wir sogar noch miteinander im Urlaub und alles war wunderbar- wie man sich eine perfekte Beziehung vorstellt.

Eine Woche danach jedoch habe ich ihn erwischt wie er sein Handy vor mir verstecken wollte, es stellte sich heraus dass er mit einer anderen regen E-Mail Verkehr hatte und ich bat ihn somit kurzer Hand auszuziehen sofern er mir nicht sagen wollte wer diese Person ist.

Daraufhin kam alles ins Rollen… Seine Affäre wurde daraufhin von ihrem Partner aus der Wohnung geworfen und mein Mann zog in eine eigene Wohnung.

Er sagte zu mir er wäre Schuld am Leid seines Seitensprungs und müsste sich nun um sie kümmern, da sie sonst alleine da stünde. Bei diesem Treffen wirkte er sehr verwirrt und warf uns sehr verletzende und schlimme Dinge an den Kopf.

Seither gab es keinen Kontakt mehr zwischen ihm und meinen Kindern. Seit dem geht es mir total schlecht und ich habe öfters einen ganz üblen Schwindel.

Ich habe dann versucht, wie es Wolfgang auf seiner Website beschrieben hat, eine Kontaktsperre durchzuführen. Trotzdem kam er immer wieder um Sachen zu holen oder Wäsche zu bringen.

Er ist sehr traurig, weint und möchte mich umarmen. Am Anfang der Kontaktsperre kam es mir aber vor als wäre er nun mir beleidigt.

Danach habe ich den Raum verlassen. Dauert es nach einer Affäre die mittlerweile einen Beziehungsstatus hat nicht länger mit der Rückgewinnung?

Wie lang soll man die Kontaktsperre durchführen und wann beginnt man mit dem Ex zurück gewinnen? Vielleicht fällt euch ja was dazu ein, oder der vielbeschäftigte Wolfgang wirft mal einen Blick drauf.

Thema 9 zu ex zurück erobern: Ich les schon seit einige Zeit still mit und hab schon viel Wertvolles für mich dabei erkannt.

Vorneweg, es tut mir leid, dass es jetzt soviel Text geworden, ich habe versucht, mich so kurz als möglich zu halten, vielleicht liest es ja doch jemand.

Mein Exfreund 34 und ich 27 waren 2,5 Jahre ein Paar. Es war ein stetiges Auf und Ab. Wahrscheinlich hatte er das Nähe-Distanz-Problem, wie das Wolfgang immer nennt.

Kennengelernt haben wir uns im und zusammengekommen sind wir im gleichen Jahr. Es war, wie wohl in jeder beginnenden Liebe, eine wunderbare Anfangszeit.

Ich dachte auch, ihm das klar durch Reden kommuniziert zu haben. Kurze Zeit später fuhr er sogar ohne Ankündigung für alleine in den Urlaub zu einem Freund nach Spanien — er rief mich von der Fahrt aus an.

Als er dann zurückkam, hat es angefangen, dass wir uns immer weniger gesehen haben — max. Trotzdem hat er schnell sauer reagiert, wenn ich nicht innerhalb von ein paar Stunden zurückgerufen oder geschrieben habe.

Als dann mein Job begann, hat er sich immer mehr zurückgezogen und selbst wenn ich dann in seiner Stadt war, haben wir uns nicht jedes mal getroffen.

Danach ging es ein ganzes Jahr gut. An unserem Jahrestag hat er mich in das Restaurant unseres ersten Dates ausgeführt und dort zum ersten Mal das Thema Kinder angesprochen.

Dass ich die erste Frau sei mit der er sich welche wünscht und vorstellen kann. Er meinte auch immer wieder, dass er sich nicht vorstellen kann, wie ich mich, mit meinen jungen Jahren, schon festlegen kann, dass er mich nicht verdient hätte und zweifelte immer wieder an meiner Treue zu ihm obwohl es dafür absolut keinen Grund gab.

Ich war tief verletzt. In dieser Woche habe ich ihn noch einmal angerufen und wollte am Wochenende ein Treffen um darüber zu sprechen. Am Freitag hab ich es mir dann anders überlegt was sollte ein Gespräch bringen, er hatte mich betrogen und jeglichen Kontakt zu ihm eingestellt.

Er rief samstags, wo das Treffen stattfinden sollte, 3x an. Ich ging nicht ran. In der Nacht noch x Mal und als ich am nächsten Morgen nicht ans Telefon ging, stand er 20min später vor meiner Tür.

Er war sauer und meinte, ich solle das nie wieder machen. Auch gestand er mir, dass es die andere Frau nie gegeben hat. Da war ich erstmal sehr perplex.

Genau er, der einmal über seine Exfreundin gesagt hat, dass sie ihn sehr verletzt hat, macht sowas nun mit mir?

Leider hat mich sein Verhalten über die Zeit immer mehr zum schwächeren Part der Beziehung gemacht, der kaum Macht hatte.

Jedes Wochenende bin ich nun in seine Stadt gefahren und gesprungen, wenn er Zeit hatte — mein ganzes Leben quasi nach ihm ausgerichtet. Und wie sie schreiben, es hat ihn noch mehr von mir entfernt.

Als ich zum zweiten Mal sein distanziertes Verhalten erlebte, habe ich mir alles von der Seele geschrieben und ihm diese E-Mail dann auch abgeschickt.

Es war unüberlegt von mir und durch meine Verzweiflung, habe ich sehr verletzende Sachen geschrieben. Er erwarte nichts, hoffe aber es geht mir gut.

Will man einen Ex zurückerobern , muss das Machtgefälle eingeebnet werden. Nur bei einer ausgeglichenen Beziehung kann das Ex zurück gewinnen erfolgreich sein.

Eine konsequente Kontaktsperre von etwa 2 Monaten ist oft ausschlaggebend für ein erfolgreiches Ex zurückerobern. Ich habe es geschafft nicht darauf zu antworten aber wie der Zufall es will, sind wir uns zwei Wochen später über den Weg gelaufen — ungeplant.

Wir haben geplaudert und er erzählte mir, dass er jetzt einen festen Job in dieser Gegend hätte und allgemein wirkte er so, als hätte er nun begonnen sein Leben in geregelte Bahnen zu lenken.

Auch fragte er mich, ob wir uns einmal treffen könnten. Ich gab mich freundlich aber trotzdem distanziert. Kurz darauf meldete er sich bei mir und wir vereinbarten ein Date.

Gott sei Dank, waren bis dahin auch meine Kreuzschmerzen verschwunden, die mich seit Wochen plagten. Tja, in der Zeit wo Funkstille zwischen uns herrschte und ich dachte, es sei nun endgültig vorbei, habe ich mich für ein Auslandssemester beworben und kurz nach den ersten Treffen mit ihm auch die Zusage erhalten.

Ich habe das dann erst noch ein Weilchen für mich behalten, weil ich nicht gleich wieder alles kaputt machen wollte aber dann rückte ich doch mit der Sprache raus.

Ich tat unbekümmert und normal. Er freute sich sogar und meinte, dass diese Erfahrung jeder einmal in seinem Leben gemacht haben muss und erzählte mir von seinem Auslandssemester.

Ich war überglücklich und dachte, dass unsere Beziehung nun endlich wieder in gefestigtere Bahnen gehen würde aber weit gefehlt.

Er zog sich kurz darauf erneut immer weiter zurück. Was soll ich sagen: Diesmal hat er es übernommen und im Juni mit mir Schluss gemacht — ich solle den Auslandsaufenthalt als Neustart ansehen.

An diesem Abend haben wir noch lange geredet, ich hab viel geweint, er mich getröstet und mir Hoffnung gemacht, dass wir doch vielleicht irgendwann wieder zusammenfinden.

Nach zwei langen Umarmungen ging jeder seine Wege und abends hab ich dann noch eine sms von ihm bekommen, ob es mir den Umständen entsprechend gut ginge.

Ich habe mich daraufhin nicht mehr bei ihm gemeldet und das auch einige Wochen durchgehalten. Bevor ich aber dann im September abgereist bin, hab ich ihm eine unverbindliche sms geschrieben, ob wir nochmal Essen gehen wollen, bevor ich fliege.

Er hat sofort zugestimmt und als wir uns dann getroffen haben, war es so als ob wir nie Schluss gemacht hätten. Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden und er hat mir zum Abschied sogar ein besonderes Geschenk gemacht und gesagt, ich soll im Ausland auf mich aufpassen soll.

Auch meinte er, wenn ich nach dem Auslandssemester zu ihm zurückkomme, ist das schön und wenn nicht, muss er damit leben.

Dabei hat er doch Schluss gemacht!? Bis vor einem Monat haben wir den Kontakt auch im Ausland sporadisch aufrecht erhalten — es ging von beiden Seiten aus.

Zuletzt drei Wochen vor meiner Rückkehr per sms. Ich habe dann am nächsten Tag geantwortet. Habe mir nichts dabei gedacht und ihn eine Woche später versucht mit einem Pling.

Dann hab ich die Zeit vergehen lassen und ihn erneut zu erreichen versucht, als ich dann tatsächlich zurück war.

Anfang Dezember habe ich zuletzt von ihm gehört und ich fühle mich durch seine Kontaktverweigerung gerade so, als ob er erneut mit mir Schluss gemacht hat.

Was kann diese Verweigerung bedeuten? Ich habe nicht nochmal versucht ihn zu kontaktieren und versuche gerade den Rat von der Webseite zu beherzigen — um meinen Ex zurückerobern zu können -, indem ich nicht um ihn kämpfe.

Was meint ihr dazu? Gibt es noch Hoffnung oder ist alles schon zu verquer? Sorry nochmal für den langen Text, aber, es tat mir gut mir das mal alles von der Seele geschrieben zu haben.

Danke für eure Hilfe, Anastasia. Meine Frau wird demnächst Wir haben 2 Kinder und sind seit 7 Jahren verheiratet. In unserer Ehe bin ich der Dominante, meine Frau hat sich in all den Jahren führen lassen, was wohl auch ein Stück weit mit dem Altersunterschied zusammenhängt.

Allerdings hat dieser Altersunterschied für uns bisher keine negativen Aspekte aufgezeigt, zumindest nicht offensichtlich. Bei meiner EF allerdings ist angekommen, dass ich sie als Person angreife und nicht mit dem nötigen Respekt behandele.

Zudem hat sie zum schlechten Beziehungsjahr, dann die schlechten Tage und Erlebnisse der eigentlich guten bis durchwachsenen Jahre zuvor hinzuaddiert.

Und sie hat alle diese schlechten Gedanken in sich hineingefressen, ohne mir deutlich zu signalisieren oder zu kommunizieren, dass wir uns nicht mehr über Sachen streiten, sondern sie sich als Mensch nicht mehr angenommen fühlt.

Oder auch nur einmal angedeutet, dass jetzt ein Stück der Liebe zu mir verlorengeht! Bis sie dann über Umwege, die Bombe hat platzen lassen: Sie will nicht mit mir in Familienurlaub gehen.

Als ich sie daraufhin zur Rede stellte, sie solle doch mal erklären, was denn wirklich los sei, kam heraus, dass sie mich nicht mehr lieben würde und sie nun auch nicht wisse wie es weitergehen solle.

Und dann natürlich, Anfängerfehler, wie wild versucht sie durch Reden und 1. Und dass ich mich natürlich ändern würde, in all den Dingen, die ich nicht oder nicht richtig gemacht habe!

Ich habe mit allen möglichen Freundinnen gesprochen, auch mit denen die eigentlich nicht leiden kann …;-. Und sie sagt, sie macht gar nichts — sie wartet mal ab, ob wieder Gefühle der Liebe für mich entstehen.

So lange sollten wir eben nebeneinander her leben. Allerdings hat sie viele Gelegenheiten genutzt um mir Tiefschläge zu verpassen, da ich ja anfänglich sehr verwundbar war und täglich versucht habe mit neuen Diskussionen u.

Gesprächen sie zu überzeugen, dass auch sie an unserer Beziehung arbeiten sollte — schon wegen den Kindern. Dann kamen solche Aussagen: Wie Dir geht es schlecht?

Mir ging es jahrelang schlecht …. Irgendwann dämmerte mir, dass ich durch diskutieren und reden zu diesem Zeitpunkt nichts erreichen konnte und nur jedes Mal mit einem noch schlechteren Gefühl aus dem Gespräch raus kam.

Ich habe deshalb das Angebot eines Freundes angenommen und bin in seine Ferienwohnung gezogen, die zurzeit leer stand.

Um mich selber aus der Schusslinie zu bringen und ihr auch Zeit zu geben, mal zu überdenken, was alles auf dem Spiel steht. Das mit der empfohlenen Kontaktsperre habe ich erst später gelesen.

Schlimm ist, dass während unserer Ehekrise auch meine rheumatoide Arthritis wieder einen kräftigen Schub bekommen hat und ich 14 Tage in einer Rheumaklinik war.

Wie soll es weitergehen? Ich bin mir nicht sicher ob hier der Weg der Kontaktsperre soweit die Kinder das zulassen der Richtige ist?

Vielleicht können könnt ihr mir hier weiterhelfen, wie ich nun weitermachen könnte; wie ich meine Ex zurück gewinnen kann. Thema 11 zu ex zurück erobern: Romu hat am 6.

Hey Leute ich möchte euch kurz meine Geschichte erzählen. Nach 7 Jahren hat sich letztes Jahr meine Freundin getrennt, die ich unbedingt zurück will.

Sie meldet sich nicht mehr und ich bin sehr verzweifelt darüber. Zwischenzeitlich wollte sie nach 3 Jahren zu mir ziehen und ein Studium anfangen, obwohl sie eigentlich mit ihrem Job glücklich war.

Ich wollte das damals aber nicht und sie hatte die Option zu mir zu ziehen in die Stadt A oder in B zu studieren.

Sie hat mich dann gefragt und ich habe B gesagt. Sicherlich ist, dass das was eine Frau nicht hören möchte. Aber ich denke es hat doch jeder seinen eigenen Kopf!?

Ich war damals immer noch der Meinung sie würde mir im Weg stehen, was ich natürlich nun anhand der Geschichte die nun folgt zu tiefst bereue.

Ich habe all die Jahre mein Studium gemacht, ohne eigentlich nach links und rechts zu schauen, ich war der Dominante bei uns.

Selbst mein Studium habe ich gemacht, immer mit der Sicherheit und dem Druck das wenn es nicht klappt, ich sie noch im Rücken habe und Sie mir schon helfen wird.

Nun stehe ich mit meinem fertigen Studium selbst da und frage mich wofür und habe zurzeit keine Perspektive. Dann ungefähr ein halbes Jahr vor der Trennung hatte ich selbst Trennungsgedanken.

Habe dann aber innerlich scheinbar von rational auf emotional umgeschalten und mir gesagt, dass ich die Dinge anders angehen will und ihr zeigen möchte wie wichtig sie mir ist.

Dann das halbe Jahr später hat sie am Telefon gesagt, dass sich im Kopf bei ihr ein Schalter umgelegt hat und es kein zurück mehr gibt.

Ihr Herz hat geblutet und sie ist todunglücklich. Der Trennung ging voraus, dass sie Wochen vorher mich auf ein Gespräch hinführen wollte. Dieses fand dann eine Woche vor der Trennung statt.

Scheinbar waren Fragen nach gemeinsamer Zukunft und Kinder für sie der letzte Rettungsanker. Nach der Trennung Tage dann habe ich ganz rational die Sache akzeptiert und ihr einen Brief geschrieben, dass wir nie zusammengepasst hätten.

Sie meinte sie würde mir die ganze Sache in einem ruhigen Gespräch in ein paar Wochen erklären wollen.

Ich konnte es aber nicht verstehen und habe sie in der Zeit mehrmals kontaktiert. Sie hat in meinen Augen nun umgeschaltet gehabt von emotional auf rational und wirkte auf mich nun immer eiskalt.

Genau das Gegenteil war bei mir der Fall. Ich habe gemerkt, was ich verloren habe und habe scheinbar von rational auf emotional umgeschaltet.

Dann nach 5 Wochen, nachdem sie das Treffen mehr und mehr nach hinten verschoben hatte bin ich hingefahren weil ich Klarheit wollte und um mir dann von ihr anzuhören:.

Ich konnte es nicht fassen. Sie hat mir dann gesagt, dass sie nur wegen mir studiert hat und sie mir kein Wort mehr glaubt und es auch keine Hoffnung mehr.

So in diesem Stil….. Ich habe sie dann überschüttet mit Liebesschwüren und ihr einen Maibaum aufgestellt obwohl km dazwischen waren, einfach weil ich sie überzeugen wollte.

Sie hatte die Treffen scheinbar nur gemacht, aus Mitleid weil sie mit ihren Gedanken jedes Mal woanders war. Nun bin ich im Herbst letzten Jahres extra indirekt umgezogen in die Stadt wo sie gewohnt hat, nicht weil ich hier nochmal studieren wollte, sondern um zu zeigen wie wichtig mir eine Beziehung wäre.

Sie hat in derzeit ihr Studium beendet, war im Ausland und hat ihr Leben gelebt. Dann habe ich sie einmal getroffen nach einem halben Jahr Funkstille und sie hat mich angesprochen.

In diesem Moment hat mein Herz gerast, einfach weil ich wusste, dass ich emotional gefangen bin und in der neuen Stadt bin, nicht wegen dem Studium was ich angefangen habe sondern indirekt wegen ihr.

Ich habe kein Wort rausgebracht und ihr am Abend eine Nachricht geschrieben, dass ich mich gerne mal mit ihr daten würde.

Tage darauf habe ich ihr dann eine Mail geschrieben, das ich mit der Sache nicht normal umgehen kann, wie sie das scheinbar kann.

Zu Weichnachten habe ich es nicht mehr ausgehalten und ihr gesagt, warum ich nun in der neuen Stadt wohne.

Sie hat angefangen zu weinen und mir aber gesagt, dass mir kein Wort glaubt und meinte ich solle sie endlich loslassen und ist weggegangen.

Sie wohnt nun auch schon nicht mehr in dieser Stadt, sondern ist nur ab und an da um Freunde zu treffen. Ich habe ihr nun vor ein paar Tagen eine Mail geschrieben, mit der Quintessenz, dass sie wohl all die Jahre jemand besseren verdient gehabt hätte und ich mich erst das letzte halbe Jahr in der Beziehung emotional auf sie einlassen konnte und ich mich Entschuldigen möchte.

Daraufhin hat sie mir eine SMS geschrieben, dass sie gern mit mir persönlich sprechen würde, wenn ich dazu bereit bin. Leider ist es aber so dass ich emotional sehr daran hänge und denke, dass es kein Gespräch auf Augenhöhe wäre.

Was soll ich nun machen. Ich bin erst mal auf Abstand gegangen und das Gespräch auf März verschoben. Was soll ich machen?

Den letzten Versuch starten. Ihr mein Herz ausschütten? Am liebsten würde ich ihr aber erzählen wieso ich damals so gehandelt etc.

Rational sagt mein Verstand es lohnt nicht mehr, aber mein Herz will sie eigentlich sehen und mit ihr reden!?

Habe mich selber in die subdominante Rolle hineinbegeben, vor 1,5 Jahren, nun stehe ich absolut vor einem Scherbenhaufen?

Schon mal danke vorab für Eure Hilfe. Wie bekomme ich meinen Ex zurück? Thema 12 zu ex zurück erobern: Ich versuche immer mal wieder eine KS zu machen, dann meldet er sich z.

Ich war eindeutig die Subdomi und er der Dominante in unserer Beziehung! Ich habe ihm glaube ich das Gefühl gegeben abhängig von ihm zu sein, weil ich, während den drei Jahren die wir zusammen waren, immer mehr mein eigenes Leben vernachlässigte und versuchte ihm alles Recht zu machen usw.!

Das ganze typische Subdomiverhalteneben! Es ist dann auch meine alte Darmgeschichte wieder aufgetreten, für ein paar Wochen, was mich noch bedürftiger machte.

Wir waren eigentlich immer ein sehr harmonisches Paar und mit der Zeit merkte ich immer mehr: Und das zeigte ich ihm dann auch immer mehr! Da wollte er sich schon mal trennen letztes Jahr, weil ich so sehr klammerte und das sagte er mir dann auch so und ich versuchte mein Bestes das zu ändern, habe ich denke ich auch gut gemeistert!

Ich habe ein Geburtstagsgeschenk und Weihnachtsgeschenk bekommen von ihm! Er auch von mir, er hatte nach mir Geburtstag!

Wir haben uns auch oft getroffen, und hatten dann auch wegen seiner Initiative immer wieder Sex! Er erzählte auch oft von Pärchen, die nach zwei Jahren Trennung wieder zusammenkam und heirateten usw.

Er testet mich auch immer mal wieder, habe ich das Gefühl, wie weit er gehen kann und so weiter! Seine Mutter meint er habe eine Depression nimmt aber keine Medikamente dagegen und eventuell eine leichte Depression, wegen der vielen Probleme nach dem Abi die Zeit wo er sich trennte und er habe ein kleines Selbstwertgefühl das habe ich auch schon gemerkt!

Auch hat er immer wieder psychosomatische Beschwerden, weshalb er auch schon mal vier Wochen in einer Klinik war.

Er hatte eine schwere Kindheit; Vater war streng und Alkoholiker, ich bin sicher, das hat damit etwas zu tun. Nur wie schaffe ich das?

Kurzum, wie kann ich dauerhaft meinen Ex zurückerobern? Wie seht ihr das, gibt es da Möglichkeiten noch was zu drehen?

Hab auch schon drangedacht Wolfgang um einen Termin zu bitten. Thema 13 zu ex zurück erobern: Plötzlich teilte sie mir in einem Gespräch mit dass sich ihre Gefühle für mich verändert haben: Sie findet mich zwar noch toll, fühlt sich geborgen bei mir und liebt es Zeit mit mir zu verbringen, fühlt sich jedoch nicht mehr hingezogen zu mir, hat keine Lust mehr auf Sex mit mir hatten wir so gut wie nicht mehr seit einiger Zeit.

Sie meinte dass unsere Beziehung eher zu einer platonischen…bzw. Ich reagierte auch sehr eifersüchtig, weil ich glaubte, dass doch ein anderer dahinterstecken müsse.

Ich bin unter anderem darauf gekommen dass ich sie viel zu sehr in den Mittelpunkt meines Lebens gestellt habe, zu wenig Selbstbewusstsein hatte, mich zu sehr von ihr abhängig gemacht habe und ihr das auch gezeigt habe.

Sicher ein wesentlicher Mitgrund warum ich meine Anziehungskraft verloren habe. Sie hatte schon einmal eine Zeit lang kein Bedürfnis nach Sex….

Daher habe ich jetzt nach 4 Wochen Funkstille den Entschluss gefasst ihr zur Jahreswende ganz neutral eine sms zu schicken mit guten Wünschen, um ihr irgendwie zu zeigen dass ich ihr nicht mehr verzweifelt nachweine sondern ich wieder Haltung bewahre, mein Leben lebe und mich neutral ihr gegenüber verhalte.

Zu meinem Erstaunen kam blitzschnell darauf eine Nachricht von ihr, in der sie die Neujahrs-Wünsche erwiderte…. Das ist meine Geschichte bis jetzt.

Würde mich sehr freuen über eure Meinung zu der Situation und ob es überhaupt noch sinnvoll ist Gedanken daran zu verschwenden.

Oder könnte es sein, dass ich meine Ex zurückerobern könnte? Danke euch sehr, Cadfael. Thema 14 zu ex zurück erobern: Mein Problem ist folgendes: Er war sofort in mich sehr verliebt, es hat bei ihm klick gemacht.

Ich hatte zu dem Zeitpunkt eine Beziehung zu jemand, der in einer offenen Beziehung lebte, diese habe ich aber dann beendet.

Bei mir baute sich die Liebe zu Rudi mit der Zeit immer mehr auf und heute liebe ich ihn wirklich sehr. Wir hatten in der Zeit auch einige kleinere Probleme er ist Ausländer, ich deutsche , die aus noch leicht vorhandene Sprachschwierigkeiten herrührten.

Aber immer wieder hat er mich dann angeschrieben oder mich angesprochen, damit wir das klären. Auch bei anderen Problemen war er immer wieder derjenige, der mich immer wieder ansprach über whats app und wenn ich nicht gleich geantwortet habe, dann ging es solange, bis ich eine Antwort gab.

Dann hatte ich mich endgültig für ihn entschieden, aber er wurde dann unsicher. Leider habe ich nun letzte Woche Mittwoch einen Fehler begangen.

Er hatte zu mir gesagt, ich könne immer kommen, wenn er zuhause ist. Wir hatten erst telefoniert, er hatte Stress und jemanden aus seiner Familie auf msn.

Ich sollte 1 -2 Stunden später noch mal anrufen. Haus war hell erleuchtet was mich schon wunderte, denn er hat immer nur im Wohnzimmer Licht an , Auto stand vor der Tür, durch einen Spalt durch die Gardinen konnte ich jemanden auf dem Sofa sehen und dachte, er wäre es.

Habe aber den Kopf nicht gesehen. Ich klingelte und klopfte ans Fenster, es machte aber niemand auf. Ich rief auch, aber wieder nichts.

Wusste bis dahin nicht, dass in die Klinik nur die wirklich schlimmen Fälle kommen. Statt mich aber wieder zurückzuziehen, wurde ich böse und habe ihm nun ein einziges Mal nicht geglaubt.

Es folgten einige SMS hin und her, worauf er auf meine nie geantwortet hat. Ich hörte dann nichts, hab ihm täglich 2 — 3 SMS geschickt, dass es mir leid tut und ich wünsche ihm viel Stärke mit seinem Vater, hab gefragt, wie es ihm geht usw.

Hab auch in einer Mail erklärt, wie es zustande kam und ihm gesagt, dass mir das ganze sehr leid tut.

Sonntag morgen bekam ich dann eine SMS, dass nicht alles mit Sorry nicht gutzumachen wäre, ich hätte ihn dieses Mal zu sehr enttäuscht. Ich habe bei ihm auf dem Boden noch Umzugskartons stehen, die will er mir nächste Woche zurückbringen.

Ich habe ihm dann noch mal eine Mail geschrieben, aber keine Antwort darauf bekommen und auch aus den Freundeslisten bei facebook bin ich weg.

Ich möchte aber gerne einen Neuanfang mit ihm wagen. Habe ich noch eine Chance bei ihm?? Die Kontaktsperre würde, so denke ich, bei ihm nicht wirken.

Ich denke auch, dass er mich noch immer sehr liebt und selber gerade sehr leidet. Denn er entscheidet dann viel vom Kopf und nicht unbedingt vom Herzen.

Hoffentlich ist das jetzt nicht alles konfus geworden und sorry für den mega langen Text. Bitte lest ihn und gebt mir ein paar Tipps, damit ich meinen Ex zurück gewinnen kann.

Nun zu meinem Problem: Ich bin 52 J alt verheiratet, wir haben uns schon länger komplett auseinander gelebt. Oft Streitereien; habe mich dann immer mehr in meine Hobbys verzogen.

Mich hat es einen Dreck interessiert was mit Ihr ist hab mich wie ein Pascha immer weiter rausgezogen.

Sex hatten wir noch weil sie mir immer noch sehr gut gefällt, hab dann halt vehement nachgebohrt bis ich doch meinen Sex hatte. Ich habe sie, denke ich, öfter mit ausgefallenen Wünschen überfallen und gar nicht mehr gemerkt, dass sie das jetzt grad nicht will.

Da habe ich sie bestimmt immer wieder innerlich verletzt. Dann hat sie mich manchmal noch erwischt wie ich Pornos am PC ansah.

Das hat alles nur noch verschlimmert. Ich denke sie war total unzufrieden mit mir. Einmal hab ich ein Telefongespräch zufällig mit angehört; was ich da alles hörte , da war ich wie gelähmt.

Sie hatte eine Sitzung bei einer Therapeutin wegen Tochterproblem weil sie so weit weg war und wegen mir. Ihr gehts nicht gut und die Situation mit mir wäre alles andere als gut.

Habe sie dann spät Abends zur Rede gestellt, dass war natürlich der Gau. Unmöglich wie ich sie bespitzelt hätte, war Ihre Antwort. Sie fahre ja jetzt im August mit der jüngeren Tochter nach Hamburg, bringt dann nach auch die andere wieder mit und ich solle bis dorthin ausgezogen sein.

Klappte dann auch, aber ich nervte und bohrte, Schuldzuweisungen usw, wir gehören in die Therapie warum machen wir das nicht.

Ich hab alles falsch gemacht und nicht so wie im E-Book vom Wolfgang beschrieben. An Weihnachten meinte sie ich könnte zu heilig Abend kommen zum gemeinsamen Essen.

War sehr schön, nicht ein böses Wort, nicht über Trennung und sonstiges geredet, war einfach nur schön. Hab ihr dann gemailt, dass das ein schöner entspannter Abend war.

Jeder hatte auch ein kleines Geschenk für den anderen. Sie könne auch gerne mal zum Kaffee in meine neue Bleibe kommen der nächste Fehler von mir.

Sie wollte anscheinend doch kein Kontakt zu mir. Januar habe ich eine Kontaktsperre hergestellt, melde mich nicht, hole die Kinder eher im Hof oder an der Haustüre ab.

Ich habe Kontakt zu Ihren Eltern und Geschwister, die freuen sich wenn sie mich sehen, bin wieder fröhlich, hab etwas abgenommen, die sehen das.

Vor 8 Wochen hätte ich sie noch zum Teufel gewünscht und jetzt wär ich bereit zum kämpfen aber ich denke das wars. Ich habe noch Gefühle für sie.

Trotzdem kann ich nicht einschätzen welcher Trennungstyp sie ist. Jetzt erst sehe ich wie der Karren im Dreck steckt , hab sehr viel falsch gemacht.

Könnt ihr mir irgendetwas raten, was ich tun könnte, damit ich sie wieder zurückbekomme? Bin sehr verzweifelt gerade! Mein freund hat nach über 2 jahren mich verlassen, er hat einfach Schluss gemacht.

Im Nachhinein habe ich auch eingesehen, dass ich falsch reagiert habe und habe mich dafür entschuldigt und ihm meine einsicht mitgeteilt.

Er meinte immer er bräuchte mal das gefühl mich zu vermissen. Wenn ich jedoch wissen willl wie er das sieht und wie er fühlt, bekomm ich keine antwort oder er lenkt vom thema ab.

Thema 17 zu ex zurück erobern: Wir sind seit XX Jahren verheiratet und haben x Kinder. Ich habe mich mit viel Interesse durch Ihre Seiten gelesen, kann mir aber nicht vorstellen, dass solche Alphatierchen zu bekehren sind — zumindest langfristig.

Ich denke, ich muss mit ständig wiederkehrenden Seitensprüngen rechnen, unter denen ich aber sehr leide und auch in Zukunft sicherlich leiden werde.

Soll ich mich nicht lieber gleich selbstständig machen und ausklinken. Das wird unter dem Strich vielleicht sogar weniger anstrengend sein, als die ständige Schauspielerei und zu verkraftenden Tiefschläge.

Mein Mann ist viel auf Geschäftsreisen und hat daher alle Möglichkeiten. Soll ich meinen Mann auf die Seitensprünge ansprechen, ich rechne nicht mit Ehrlichkeit und er wird womöglich dickere Mauern bauen?

Ich dachte mir, wenn ich ihn zu Hause kräftig einbinde ist der Druck in der Fremde geringer. Andererseits sieht er als Jäger die Herumgekriegten sicherlich als Trophäe, was sein Selbstbewusstsein noch mehr steigert.

Zusätzlich sollte ich Ihm ja auch demonstrieren, wie gut ich ohne Ihn leben kann — und dabei ist ja Sex kontraproduktiv.

Was soll ich tun? Sie beschreiben uns so treffend, dass mir beim Lesen sogar ein paar Tränchen kamen und ich mich fragte, wieso ich das nie so gesehen habe.

Ich denke, dass keine Antwort auf meine email nötig ist, und möchte deshalb Ihre kostbare Zeit nicht weiter in Anspruch nehmen — wollte es mir doch aber nicht nehmen lassen, ein verblüfftes Kompliment auszusprechen.

Ich bin sehr gespannt, wohin mich mein Weg wohl führt! Mein Ex und ich waren fast 3 Jahre ein Paar und haben uns bis zur Trennung sehr geliebt.

Wir hatten eine Distanzbeziehung obwohl wir nicht weit auseinander wohnten. Er war fest integriert in seinem Studium und hatte wenig Zeit.

Er betonte oft, dass keiner seiner Kommilitonen nebenher eine vernünftige Beziehung führen konnte. Ich habe mich damit arrangiert und selbst ein Studium angefangen.

Eine Weile lief das so alles ganz gut. Bis ich auf einmal recht erfolgreich wurde, viele Projekte und Jobs angenommen habe und plötzlich auch wenig Zeit für ihn hatte.

Unter der Woche haben wir selten telefoniert, meist gemailt. Ich schreibe eigentlich nicht so gerne, ich hätte ihn lieber kurz angerufen, aber er war den ganzen Tag an der Uni und einer der wenigen Menschen auf diesem Planeten der sein Handy nicht immer mit sich führte.

Ich habe mehr mit seinem Anrufbeantworter gesprochen als mit ihm. Jeden Falls schrieb ich nicht so oft, und meldete mich insgesamt weniger.

Für mich war das ok, für ihn scheinbar nicht. Er dachte ich würde ihn vergessen. Die Treffen waren aber immer schön. Wir waren wirklich sehr innig miteinander.

Ich wollte immer gerne mit ihm zusammenziehen, er lehnte das ab, weil er keine Zeit dafür hatte. Und auch nicht wirklich Geld. Ich sollte ihm immer wieder erst beweisen, dass ich WG tauglich bin, dass ich genügend Geld verdienen kann usw.

Ich glaube er hatte fürchterliche Angst mein Ernährer zu werden. Er war immer sehr streng mit mir und dominant. Wir waren im Urlaub und haben z.

Ich wurde oft trotzig, weil ich fand er unterdrückt meine Bedürfnisse. Dann fingen seine Prüfungen an und wir sahen uns ein halbes Jahr kaum noch.

Als er fertig war, hatte ich! Ich war böse, weil ich so lange auf ihn warten musste, weil es nach x Jahren noch nicht einmal Pläne für eine Wohnung gab, geschweige denn Heirat oder Kinder.

Wir haben uns so selten gesehen und ich lebte eigentlich wie ein Single. Ich war mir nicht mehr sicher, ob ich das kann und will.

Ich habe mich zurückgezogen von ihm, nicht mehr auf ihn reagiert, Treffen abgesagt und stattdessen, wie eine Irre pro und contra Listen bezüglich unserer Beziehung angefertigt.

Ich wollte einerseits weg, andererseits auch nicht. Geliebt habe ich ihn trotzdem. Er hat das Fiasko dann zwei Monate später zu beendet, trotz Gefühle.

Ich habe mich erst 3 Monate später wieder angenähert, einen Brief geschrieben, in dem ich mich für mein Verhalten entschuldigte.

Jedenfalls haben wir dann im X endlich mal telefoniert. Er sagte, er wäre am Anfang sofort zurückgekommen.

Er würde noch was für mich empfinden und vielleicht kämen wir ja noch mal zusammen. Dann haben wir einen Monat später telefoniert ich rief an und sagte, dass er mir unendlich fehlt und dass ich ihn zurück möchte.

Er sagte, dass täte ihm jetzt leid, er würde sich mit jemandem treffen, er wäre zwar nicht verliebt und sie wäre auch nicht so toll wie ich, aber sie wäre liebevoller und deswegen wolle er es versuchen.

Ich habe gebettelt und gebettelt, es hat nichts genutzt. Er war dann sehr böse und eifersüchtig, dass ich mit jemand anderen geschlafen habe und sagte unsere Beziehung ist jetzt vorbei.

Und der Typ ist wäre ein Idiot, wenn er sich nicht in mich verliebt hat. Dann habe ich mehrfach versucht Kontakt aufzunehmen, habe geschrieben, angerufen, Ihm gesagt wie sehr ich ihn liebe usw.

Auf eine Mail wollte er tatsächlich reagieren. Ich schrieb ihm, dass ich versuche zu akzeptieren, dass er nicht mehr will, und dass ich eigentlich auch möchte, dass er glücklich ist und dass ich vielleicht ins Ausland gehe.

Dann habe ich aber den Fehler gemacht und heulend anzurufen. Er sagte mir, ich solle ihm ruhig schreiben, er würde sich melden. Ich schrieb ihm erneut, er antwortete eine Woche nicht, dann rief ich ihn wieder an.

Er erzählte von seiner Arbeit und ich von meinen Plänen. Als ein Freund bei ihm klingelte, wollte er auflegen und meinte wir telefonieren.

Tja, und ein paar Tage später habe ich wieder eine Mail geschrieben mit dem üblichen Inhalt. Dass ich ihn zurück will.

Normalerweise haben mir meine verrückten Aktionen bei ihm auch immer geholfen. Er nahm das immer an und hat es genossen, dass ich um ihn kämpfe.

Jetzt denkt er, ich will nur zurück, weil ich noch niemanden gefunden habe. Er sagt nicht, ich solle ihn in Ruhe lassen und er sagt auch, er hätte noch Gefühle.

Aber dass eine solide Beziehung vielleicht besser wäre, als hormonelle Anziehung. Und es ist ihm wichtig, dass ich mich selbst versorgen kann.

Und in diese Richtung habe ich bereits etwas unternommen. Bitte sagt was zu meiner Geschichte! Was könnte ich tun?

Ich war 9 Monate mit einem Mann zusammen xx Jahre, ich xx Jahre. Wir hatten eine sehr schöne Zeit, viel erlebt, gereist und uns gut verstanden.

Er hat mir relativ schnell nach 3 Monaten gesagt, dass er mich auch liebt. Wir haben das Gespräch gesucht, aber es kam keine wirklich Nähe mehr zustande und er sagt mir, dass er mich mag aber nicht mehr liebt und sich nicht ganz sicher ist.

Daraufhin hat er sich auch mehr distanziert, ich mich auch, aber ich konnte so nicht weitermachen und habe Schluss gemacht.

Das war Anfang xxxx. Wir hatten uns noch Mal getroffen aber er sagt mir durch die Blume, dass es für ihn vorbei ist.

Nach einem SMS Kontakt habe ich erfahren, dass er eine neue Bekanntschaft gemacht hat und er mich nicht mehr wiedersehen will und er aber aufgrund der schönen Zeit im Guten auseinander gehen möchte.

Das war vor 6 Wochen, seitdem haben wir absoluten keinen Kontakt. Wir haben keine gemeinsamen Freunde und durch Zufall habe ich ihn auch nicht gesehen.

Ich bin sehr traurig und in ein tiefes Loch gefallen. Er ist ein toller Mensch. Nach etlichen gescheiterten Kurzzeitbeziehungen habe ich gedacht, endlich den Richtigen gefunden zu haben.

Wie sehen Sie die Situation? Beziehungsweise ganz so Zufall war es vermutlich nicht. Ich brauch Hilfe von euch: Mein Partner und ich haben uns letzte Woche getrennt, ich will aber meinen Freund unbedingt zuück.

Er strahlt für mich unglaubliche Stärke und Sicherheit aus und konnte mich somit gut leiten. Ich habe für mich in den letzten Monaten viel erkannt.

Ich habe regelrecht das Problem zu klammern in Situationen in denen ich gehen sollte. Ich bin da etwas traumatisiert, wie gesagt durch meine Eltern….

Mein Partner war seit Beginn an derjenige, der in Streitmomenten sehr emotional sauer war und seine Ruhe wollte. Dies habe ich ihm anfangs sehr wenig lassen können.

Es hat sich allerdings gebessert, doch ist bis heute nicht weg. Das merkt man allein schon, dass ich hier schreibe und nicht er. Unsere Streits verliefen also zunehmend stärker, härter von seiner Seite aus und von mir immer mehr mit Tränen und völliger Verzweiflung verbunden.

Ich muss dazu sagen, dass wir auch viele schlechte Lebensumstände hatten und sowohl er als auch in Entscheidungen getroffen haben, die unsere Beziehung immer erschwert haben.

In Streitereien wurde er immer saurer, weil ich nicht nachgeben konnte. Letzte Woche war es dann soweit, dass wir beide sagten, so geht es nicht weiter.

Konsequenter war trotzdem wieder er, denn ich könnte jetzt schon wieder vergessen, wenn ich wüsste, ich wäre wieder bei ihm.

Ich strebe immer sehr nach Harmonie, nach Versöhnung, nach ein! So, jetzt haben wir den Salat: Und ich habe immer diese unendliche Hoffnung, dass wenn er und ich unsere Probleme verstehen und daran arbeiten könnten, dass er und ich dann eine wundervolle Beziehung führen könnten.

Seine Antwort war wie auch nicht anders zu erwarten: Am Tag danach jedenfalls entschuldigte er sich, dass er so hart war, er hätte sonst losweinen müssen.

Er ist froh, dass er mich kennengelernt hat, ich sei ein wundervoller Mensch. Dass ich mein Verhalten ändern muss, raus aus diesem Teufelskreis, das ist mir klar.

Aber ich habe Angst, dass bei mir die Hoffnung bleibt und ich ihm dann wieder in die Augen sehe wann auch immer und er sich sicher ist, dass es das richtige war.

Gefühle sind von beiden noch enorm da, das spüre ich und er spürt es auch. Ich möchte es einfach nicht aufgeben, möchte aber nicht noch mehr kaputt machen, wenn ich mich jetzt bei ihm melde.

Wie bekomme ich denn meinen Ex Freund zurück, was kann ich machen? Unsere Streits waren immer so nichtig, also mit nichtigen Auslösern. Und wir haben beide so viele Fehler, die wir so nicht wieder machen würden.

Aber muss es das deshalb jetzt schon sein? Rede ich mir was ein? Wenn ich ihn jetzt frage, ob er sich sicher ist, antwortet er mit ja und ich habe wieder mein altes Verhaltensmuster gezeigt.

Das würde es nicht besser machen. Was kann ich nur machen?? Über Zuschriften von euch würde ich mich sehr freuen, TraurigesGirl. Hallo liebe Forengemeinde, ich will mich kurz vorstellen, ich bin 36 Jahre alt und weiblich.

Mein Ex Freund ist 26 und wir sind zudem noch Arbeitskollegen, was die Sache mit der KS wesentlich schwieriger gestaltet. Der Altersunterschied war aber nie ein Problem.

Um seiner Ex aus dem Weg zu gehen, zog er quasi bei mir ein, für gute 3 Monate, in mein heiliges Nest.

Er bräuchte Zeit für sich, ist aber bei mir geblieben. Es hatte sich alles wieder eingependelt das nicht-Reden hat er allerdings beibehalten, er zermartert sich wohl lieber den Kopf und macht sich Gedanken, wie er andere nicht verletzt, dann befindet er in der Zwickmühle, bekommt keine Luft mehr, will raus, und zwangsläufig verletzt er andere.

Das ging bis zum Ich hab nicht gerade Luftsprünge gemacht! Leider hab ich mich noch einlullen lassen, von Massenmails wie: Ich liebe Dich, ich brauche Dich, Du fehlst blabla….

Und wir hatten noch zwei mal Sex am Buff, das selbe Spiel, jetzt weiss er sogar, dass es ihm alles zu schnell zu viel war, aber sie ist raus aus dem Spiel.

Das fehlt mir unter anderem sehr, und ihm auch. Er fehlt mir auch so, ich mag alles an ihm, trage ihm nix nach. Nur er sagt nun: Weiss nicht wenn ich ihn frage was er für ne Lösung vorschlägt.

Der allererste Schritt besteht darin, die 9 häufigsten Fehler ab sofort konsequent zu vermeiden! Du kannst sofort damit beginnen.

Sogar wenn Du am Ende feststellst, dass Du Deinen Expartner gar nicht mehr zurückgewinnen möchtest, wirst Du vermutlich froh sein, wenn Du jetzt beginnst, diese typischen 9 Fehler zu vermeiden.

Was Du jetzt brauchst, ist eine gute Strategie, mit der Du Ruhe in die Sache bringen und den Hebel genau an der richtigen Stelle ansetzen kannst.

Ohne Strategie handeln Dein Handeln darf nicht planlos aus dem Bauch heraus erfolgen, indem Du heute dies und morgen das versuchst.

Die allermeisten Menschen kennen jedoch nicht die wichtigsten Grundregeln, an die man sich unbedingt halten sollte. Genau das passiert aber leicht, wenn Du je nach Stimmung und Laune sämtliche Register ziehst.

Du bekommst nicht Deine n Ex zurück, wenn Du mal auf Kontaktangebote eingehst, dann auf die Tränendrüse drückst und kurz später versuchst, den Ex- Partner subtil eifersüchtig zu machen.

Als nächstes versuchst Du dann vielleicht noch so zu tun, als ob Du selbst schon immer die Trennung gewollt hättest.

Kennst Du dieses Verhalten von Dir? Es ist absolut tödlich und zementiert die Trennung immer mehr. Wenn Du dieses Verhalten an Dir beobachtest, solltest Du sofort damit aufhören und konsequent und genau die hier geschilderten Fehler konsequent vermeiden!

Dem Ex hinterherlaufen Ein weiterer Punkt, der enorm wichtig ist und der Dir am Anfang vielleicht sehr schwer fallen wird.

Denn vermutlich verspürst Du sehr oft den starken Wunsch, sich bei Deinem Expartner oder Deiner Expartnerin zu melden, in der Hoffnung, wieder Verliebtheit und Anziehung zu erzeugen.

Leider erreichst Du jedoch durch zu häufiges Melden mit mehr als 90prozentiger Sicherheit das Gegenteil! Du erhältst dann per Email genau zum richtigen Zeitpunkt motiverende Tipps und Tricks.

Du erfährst auch, in welchen Fällen Du unbedingt eine Ausnahme machen musst und aktiv den Kontakt aufnehmen kannst oder sogar musst, wie Du damit umgehst, wenn Du noch Sachen beim Partner hast oder umgekehrt.

Du willst Liebe und Verliebtheit und kein Mitleid! Wenn Dein Expartner das Gefühl hat, dass Du ohne ihn oder sie nicht zurecht kommen kannst, dann wird sich Dein Ex in den allermeisten Fällen noch weiter von Dir entfernen müssen , oft ohne selbst zu verstehen warum!

Das Beraterteam kann Dir dabei helfen, das Problem an der Wurzel anzupacken und zunächst einmal zu Dir selbst zurück zu finden!

Du solltest als ersten Schritt Deinen Liebeskummer überwinden. Das ist die Basis dafür, um Deinen Ex zurück zu gewinnen.

Streite nicht um die Schuld. Du darfst auch Dir selbst nicht die Schuld zuweisen. Dein Partner ist nicht schlecht oder böse, nur weil er oder sie im Moment nicht mit Dir zusammen sein will.

Eifersucht ins Spiel bringen Sehr häufig kommt direkt während oder nach einer Trennung das Gefühl von brennender Eifersucht ins Spiel.

Vielleicht ahnst Du bereits, dass hinter dem Trennungswunsch Deines Partners ein e Neue r stecken könnte, z. Lass Dich sich auf gar keinen Fall zu starker Eifersucht hinreissen!

Auch solltest Du umgekehrt auf gar keinen Fall Deine n Ex gezielt in die Hölle der Eifersucht schicken, denn das ist ein Spiel mit dem Feuer, das sehr oft nach hinten losgeht und viel zu riskant ist!

Leider wird diese Taktik häufig empfohlen von Leuten, die keine Ahnung und keine Erfahrung haben. Bitte spiele nie damit, Deine n Ex eifersüchtig zu machen, das bringt ihn oder sie nicht zurück!

Ihrer Expartnerin einen gemeinsamen Haushalt bewohnst, wenn Ihr Kinder habt sowie einen gemeinsamen Freundes- und Bekanntenkreis: Aufgrund des psychodynamischen Grundgesetzes von Nähe und Distanz genau erklärt im Gratisreport bewirkst Du damit nur, dass Dein Expartner sich umso stärker von Dir entfernen wird, weil Du ihm diese Rolle unbeabsichtigt zuweist!

Freunde und Bekannte manipulieren, damit sie Partei ergreifen Egal wie enttäuscht und verletzt Du auch immer sein magst- bitte widersteh unbedingt der Versuchung, Deine n Ex jetzt schlecht darzustellen vor Freunden, Bekannten und Verwandten, gar den eigenen Kindern!

Das ist ein absoluter Liebeskiller, der unweigerlich dazu führt, dass Eure Wege sich immer weiter voneinander entfernen, obwohl es vielleicht mit wenigen Verhaltensänderungen von beiden Seiten möglich wäre, die Beziehung zu retten und gestärkt aus der Krise hervorzugehen!

Freundschaftsschiene Eine gesunde Beziehung bewegt sich zwischen den Polen Leidenschaft und Sicherheit.

Du würdest damit ein völlig falsches Signal aussenden. Beziehungsprobleme besprechen Diskutiere nicht über die Trennung.

Und auch nicht über die Beziehung. Bitte führe keine Problemgespräche mit Deinem Ex-Partner und versuche nicht nachträglich, Eure Beziehungsprobleme zu lösen.

Schau Dir das Bild rechts an. Möchtest Du in der Haut eines der beiden Partner stecken? Glaubst Du, es gibt hier im Bild eine gute Chance, dass es durch Diskussionen zu einer Einigung kommt?

Natürlich muss man sich in einer Beziehung streiten und Konflikte austragen. Wer aber seinen Ex zurück gewinnen will, muss dringend dafür sorgen, mit positiven Gefühlen in Verbindung gebracht zu werden, nicht aber mit Streit, Generve, Abwertung.

Frust und schlechter Laune. Also- bitte streite ab heute kein einziges Mal mehr mit Deinem Ex-Partner! Sorge stattdessen für Abstand, indem Du eine Kontaktsperre einleitest!

Darum ist es absolut normal und menschlich, solche Fehler zu machen. Du solltest Dich nicht noch schlechter fühlen, nur weil Du den einen oder anderen Fehler gemacht hast!

Und glücklicherweise kannst Du viele dieser Fehler wieder ausgleichen, indem Du anfängst, Dich optimal und richtig zu verhalten.

0 thoughts on “Will mein ex mich zurück

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *